Kirchengemeinderat

Frisch gewählt konstituierte sich der Kirchengemeinderat in seiner ersten Sitzung am 16.01.2020 und machte sich sogleich voller Tatendrang an anstehende Aufgaben. Die Projekte der mittelfristigen Zukunft sind bisher noch nicht abzusehen, werden aber sich im Laufe der nächsten Monate sicherlicher klarer herausstellen. Die Altersspanne des Gremiums liegt zwischen 16 und 64 Jahren, im Durschnitt ist unser Kirchengemeinderat mit 43 Jahren also eine ausgesprochen junge Kirchengemeindeleitung.

Der Kirchengemeinderat trifft sich in der Regel einmal im Monat. Er „leitet die Gemeinde und trägt Verantwortung dafür, dass der Gemeinde Gottes Wort rein und lauter gepredigt wird, die Sakramente in ihr recht verwaltet werden und der Dienst der Liebe getan wird", heißt es in der Grundordnung (§22 GO) der badischen Landeskirche.

Der Kirchengemeinderat berät und entscheidet über geistliche, finanzielle, rechtliche und verwaltungsmäßige Angelegenheiten. Er trägt Verantwortung für Verkündigung, Seelsorge und Diakonie in der Pfarrgemeinde. Die Themen, um die es bei den Kirchengemeinderatssitzungen geht, sind also vielfältig: Jugendarbeit und Kirchenmusik, Diakoniestation und Kindergarten, Krankenbesuche und Gemeindefeste, Bauvorhaben oder Finanzierungsmöglichkeiten oder Gottesdienstgestaltung stehen auf dem Programm.

Kirchengemeinderäte haben mit ganz konkreten Fragen zu tun: Wofür wollen wir Geld ausgeben? Sind wir eine einladende Gemeinde, in der auch Neuzugezogene Kontakt finden? Wie können wir als Christen in dieser Welt leben? Sind wir eine Gemeinde, die sich auch um Kinder, Jugendliche und alte Menschen kümmert? Geistliches und Organisatorisches läßt sich im Leben der Gemeinde nicht trennen.

Festgelegt wurde, die Arbeit in mehrere Ausschüsse zu verteilen: Bau-und Finanzen, Öffentlichkeitsarbeit, Kindergärten, Kinder-und Jugendarbeit, Gottesdienst und Kirchenmusik sowie Feste und Veranstaltungen. Zum ersten Vorsitzenden für die kommenden zwei Jahre wurde Martin Hansis gewählt, als Stellvertreter fungiert nach wie vor Vakanzvertreter Pfarrer Andreas Reibold.
​​

 

 

 

 

v.l.r.: Martin Lang, Axel Grether, Joachim Richter, Martin Hansis, Hans-Peter Kälblein, Torsten Guldenschuh, Tenni Nussbaumer, Sophia Saile, Elias Teuber, Katrin Schreckenberger (nicht auf dem Bild: Bernhard Oser)